PESTALOZZISCHULE
DIEZ- FREIENDIEZ


„...bei uns ist es normal verschieden zu sein...“
 
Werden Sie Förderer!




















Beitrittserklärung FördervereinWillkommen_files/2016-06-29%20Neue%20Beitrittserkla%CC%88rung%20Fo%CC%88rderverein_1.pdfWillkommen_files/2016-06-29%20Neue%20Beitrittserkla%CC%88rung%20Fo%CC%88rderverein_2.pdfshapeimage_4_link_0
WIR NEHMEN TEIL...


...am Schulobstprogramm als auch am Schulmilchprogramm des Ministeriums.

D.h. dass die Kinder sowohl - 1x in der Woche Obst als auch

                                               1x in der Woche 0,25 l Milch erhalten.

Die Programme sind  durch das Ministerium gefördert und von daher kostenfrei.

Beides wird durch unterschiedliche Lieferanten angeliefert und dann in der gemeinsamen Frühstückspause getrunken bzw. gegessen.

Ein sinnvoller Beitrag zur gesunden Ernährung unserer Kinder.

 


Der gute Ton. Die Jahrgangsstufe 4 Ihrer Schule hat - wie schon im Vorjahr - ein kleines Oraniensteiner Konzert besucht.


HANDBALL  (ein Nachtrag)


Einen Vormittag im Zeichen des Handballs durften die zweiten Klassen der Pestalozzischule Diez in der vergangenen Woche erleben. Im Rahmen eines Grundschulaktionstages waren Mitglieder des TuS Holzheim in die Turnhalle am Wirt gekommen, um etwa 73 Kindern den beliebten Ballsport näher zu bringen.

Fast zwei Stunden hatte jede der drei Klassen Zeit, um mit den "alten Handballhasen" zu trainieren. Obwohl der TuS Holzheim am hessischen Spielbetrieb teilnimmt, beteiligte er sich an dem Aktionstag, der vom Handballverband Rheinland im vergangenen Jahr ins Leben gerufen worden war.

An verschiedenen Stationen trainierten die Schüler auf spielerische Weise die unterschiedlichen Bewegungsfelder, die beim Handball eine Rolle spielen. Am Anfang standen dabei Koordination und Ausdauer. Gleich darauf machten sich die Kinder mit Feuereifer an die ersten Wurfübungen. So mussten beispielsweise kleine Bälle aus einer gewissen Entfernung in einen Kasten oder auf eine Matte geworfen werden. Für den ein oder anderen eine echte Herausforderung, die gutes Zielen erforderte. Auch das Dribbeln und Fangen wurde trainiert.

Mit viel Geduld erklärten Heiko Ohl, Gunther Ohl und Jakob Grünewald vom TuS Holzheim Bewegungsabläufe oder feuerten die Gruppen an. Schon bald konnte in kleinen Mannschaften in verschiedenen Wurf- und Zielspielen gegeneinander angetreten werden. Dabei lernten die Kinder auch erste Regeln für das Laufen mit dem Ball kennen. Mit roten Wangen und voller Engagement vergaßen die Kinder fast zwischendurch eine Pause zu machen. Zwei Stunden voller Bewegung war für sie eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag.

Ein Aktionstag, der alle Beteiligten begeistert hat. Vielleicht findet auf diese Weise ja mancher Nachwuchsspieler seinen Weg zum regulären Spielbetrieb des TuS Holzheim, der auch zahlreiche Kinder- und Jugendmanschaften trainiert.

Als kleine Erinnerung erhielten die stolzen Teilnehmer des Aktionstages eine Urkunde und einen Anstecker. Ein schönes Projekt, das Vereine und Schulen zusammenbringt und auf diese Weise füreinander öffnet.